Die Leistungen bei häuslicher Pflege in der Übersicht


Stufen der Pflegebedürftigkeit und Voraussetzungen

Monatliche Leistungen in Euro


Pflegestufe


Pflegeaufwand / Voraussetzungen

Sachleistungen

Pflegegeld

normal

erhöht*

normal

erhöht*



0

Erheblich
eingeschränkte
Alltagskompetenz

Erheblicher Bedarf an allgemeiner Beaufsichtigung und Betreuung. Dauerhafte regelmäßige Schädigungen oder Fähigkeitsstörungen der Alltagskompetenz in wenigstens zwei Bereichen aus einem Katalog von 13 Punkten.

-

231

123

I


Erhebliche
Pflegebedürftigkeit

Mindestens zwei Verrichtungen mindestens einmal täglich; Aufwand mind. 90 Minuten täglich (inkl. Haushalt), davon mehr als 45 Minuten Grundpflege.

468

689

244

316

II


Schwere
Pflegebedürftigkeit

Mindestens drei Verrichtungen zu verschiedenen Tageszeiten; Aufwand mind. 180 Minuten täglich (inkl. Haushalt), davon mehr als 120 Minuten Grundpflege.

1.144

1.298

458

545

III


Schwerste
Pflegebedürftigkeit

Täglich rund um die Uhr, auch nachts (Körperpflege, Ernährung und Mobilität); Aufwand mind. 300 Min. täglich (inkl. Haushalt), davon mehr als 240 Min. Grundpflege.


1.612


728

III+

Härtefall
(nur Sachleistungen)

a) Mind. 6 Std. täglich Grundpflege, davon mind. 3 Verrichtungen in der Nacht oder
b) Grundpflege kann auch nachts nur von mehreren Pflegekräften zeitgleich (gemeinsam) durchgeführt werden.


1.995



*Die erhöhten Leistungen gelten für Personen mit dauerhaft erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz im Sinn von § 45a SGB XI - das sind vor allem an Demenz erkrankte Menschen.

Pflegegeld kann in Anspruch genommen werden, wenn die Pflege selbst organisiert wird (Angehörige, Freunde, Nachbarn). Pflegesachleistungen können für die Hilfe durch einen ambulanten Pflegedienst eingesetzt werden. Pflegesachleistungen und Pflegegeld können auch miteinander kombiniert werden.